You are here

Zucht

Die Zucht im Berner Sennenhunde Club e.V.

Der Berner Sennenhunde Club e.V. ist kompetent, unabhängig und zuchtbuchführend. Er gehört nicht dem VDH an, sondern ist ein unabhängiger, eingetragener Spezialverein und seit der Vereinsgründung 1986 auf die Zucht von Berner Sennenhunden gemäß FCI Standard spezialisiert. Diese Zucht wird durch eine strenge Zuchtordnung geregelt.

In der Zuchtordnung sind die Grundlagen zur Zucht geregelt:

  • Zuchtgenehmigung
  • Voraussetzungen zur Zuchtverwendung (Körung)
  • Vorschriften für die Zucht/Verpaarung
  • Zuchtvorschriften für Rüden und Hündinnen
  • die räumlichen Voraussetzungen für eine Zuchtstätte
  • sowie die Wurf- und Zuchtstättenkontrollen

Eine Zuchtordnung sollte speziell für die Rasse erarbeitet sein, für die sie die Zuchtgrundlage darstellt. Allgemeine Zuchtordnungen, die mehrere Rassen erfassen, sind nicht ausreichend und nutzen der Rasse nichts.

Die Zuchtordnung ist die Grundlage unserer Zucht und wird regelmässig den neuesten Erkenntnissen aus der Wissenschaft und Kynologie angepasst. Die Zuchtordnung regelt detailliert alle Belange rund um die Zucht, sie ist das Gesetz nach dem im BSC e.V. Berner Sennenhunde gezüchtet werden und verbindlich für alle eingetragenen Züchter im BSC e.V.. Zuwiderhandlungen werden durch den Verein streng sanktioniert. Anregungen und Verbesserungen zur Zuchtordnung ergeben sich u.a. durch die Mitarbeit unserer kompetenten Züchter, die während der Züchterdiskussionstage diskutiert und umgesetzt werden. Ebenso durch die Recherche und Fortbildung der Zuchtverantwortlichen,welche die BSC e.V. - Zuchtkommission bilden.

Unsere Zuchtordnung ist auf diesen Seiten öffentlich einsehbar.

Was macht nun eine gute Zuchtordnung aus? Sie sollte folgende Punkte enthalten, welche laut PD Dr. med. vet. S.Arnold, Zürich, einen guten Zuchtverein ausmachen:

  • Limitierung der Verwendung, nicht nur von Hündinnen sondern auch von Rüden in der Zucht
  • Verbot von Inzest und Linienzucht
  • Verbot der Verwendung von Zuchttieren ab leichtgradiger HD (HD-C), und ED (ED-II)
  • Verwendung eines Zuchtprogramms zur Ermittlung des Inzuchtkoeffizienten (mind. 7 Generationen, besser mehr), um diesen so niedrig wie möglich zu halten
  • Verbot der weiteren Verwendung von Zuchttieren, die erblich kranke (z.B. HD/ED/Epilepsie usw.) Nachkommen zeugten
  • Einführung und Verwendung der Zuchtwertschätzung
  • Förderung der Verwendung von leistungsstarken und langlebigen Tieren, da diese meist auch genetisch gesund sind
  • Röntgenpflicht aller gezogenen Nachkommen

"Wenn die Zuchtordnung Ihres Vereins zumindest einige der aufgelisteten Punkte enthält, möchte ich diesen Verein hier loben. Ob der Verein dem VDH/FCI angeschlossen ist, oder nicht, ist unwichtig." Zitat PD Dr. med. vet. S.Arnold, Zürich

Der BSC e.V. hat, bis auf die Zuchtwertschätzung, alle diese zuchthygienischen Maßnahmen in seiner Zuchtordnung hinterlegt.

Die Durchführung der Zuchtordnung wird durch ein kompetentes, geschultes und erfahrenes Team, die Zuchtkommission, gewährleistet. Die Zuchtkommission besteht aus dem Körmeister, den Zuchtwarten und den Zuchtwartanwärtern. Alle Zuchtverantwortlichen haben eine mindestens 2 jährige Ausbildung zum Zuchtwart durchlaufen, die in einer Ausbildungsordnung geregelt ist. Sie haben gelernt Welpen sowie erwachsene Hunde zu beurteilen, Wurfstätten abzunehmen und Züchter zu beraten. Diese Ausbildung wird durch die Zuchtkommission im BSC e.V. durchgeführt und kontrolliert, begleitende Seminare und Fortbildungen im Rahmen der Hundezucht sind erforderlich. Züchter müssen im BSC e.V. zunächst viele grundlegende Voraussetzungen erfüllen um züchten zu können und sich regelmässig verpflichtend fortbilden. Die Zuchtstätten sind im BSC e.V. geschützt. Die Zuchtkommission gibt hier Hilfestellungen, kontrolliert die Zuchtstätten und nimmt jeden Wurf in einer Wurfabnahme ab. Jeder Welpe wird genauestens beurteilt, es wird ein detaillierter Welpen- und Wurfbericht erstellt. Alle Würfe, alle Welpen, die Ergebnisse der Wurfabnahme und später die Ergebnisse der Röntgenuntersuchungen werden in das Zuchtbuch eingetragen.

Die enge Zusammenarbeit zwischen den Züchtern und der Zuchtkommission ist gewünscht. Ausserdem unterstützen die Züchter sich gegenseitig und tauschen Ihre Erfahrungen aus oder vermitteln untereinander Welpeninteressenten. Neuzüchter finden sich durch die Unterstützung aller Aktiven im BSC e.V. schnell zurecht. Der BSC e.V. versteht sich als eine Einheit.

Wenn Sie sich für einen Welpen aus dem BSC e.V. interessieren, können Sie absolut sicher sein, dass Sie einen Rassehund erhalten, der nach einer guten Zuchtordnung gezüchtet ist.

Fordern Sie diese vor einem Gespräch mit dem Züchter Ihrer Wahl bei der Geschäfststelle an und erkundigen Sie sich vorab gerne über alles was Sie darüber hinaus interessiert.
Kontakte zu den Züchtern erfragen Sie bitte bei unserer Welpenvermittlung.

Die Welpen des BSC e.V. stammen von Elterntiere ab, die eine Zuchttauglichkeitsprüfung/Körung bestanden haben und dem FCI Standard Nr. 45 entsprechen. Alle Elterntiere sind HD/ED/OCD geröntgt und durch Herrn Dr. Wurster/Augsburg (bis 2006 FCI-Gutachter) bzw. Frau Dr. Viefhues/Ahlen (FCI-Gutachterin seit 2006) ausgewertet. Alle gekörten Hunde sind ebenfalls im Zuchtbuch vermerkt. Die Ahnentafeln sind ebenso, wie die Körergebnisse, dort dokumentiert, so dass die Identität jedes Tieres nachvollzogen werden kann. Mit dem Kauf eines Welpen im BSC e.V. erwerben Sie ein Röntgenformular mit der Verpflichtung, Ihren Hund im Alter von 15 Monaten auf HD/ED/OCD röntgen zu lassen.

Der BSC e.V. unterstützt die Bemühungen der Züchter um umfassende Betreuung seiner Welpenkäufer mit Hilfe des Arbeitskreises Gesundheit und der Zuchtkommission, indem er den Züchtern eine Welpenfibel und eine Wachstumskurve für jeden Welpen zur Weitergabe an die Käufer mitgibt. Der BSC e.V. steht jeder Zeit für alle Fragen zur Zucht zur Verfügung. Wir bitten um Erstellung eines Gesundheitsfragebogens und um eine jährliche Lebend- bzw. Todmeldung.

Wenn Sie an dieser Form der Zucht zum Wohle der Rasse Berner Sennenhund interessiert sind, sind Sie bei uns als Welpenkäufer, Mitglied und auch als Züchter richtig.

Wir freuen uns auf Sie und Ihre(n) Berner.